EE - Nr. IV - Free Template by www.temblo.com


Blog
Archiv
Abo
Gästebuch
Kontakt
Suche
RSS-Feed
Blog weiterempfehlen
Zu Favoriten setzten
Gratis bloggen bei
myblog.de


























Gerichtsreportagen

Kakaobohne verklagt die Stadt

Am Amtsgericht der Stadt Fürth wurde von Rechtsanwalt Dr.jur. I. Ist eine Klageschrift niedergelegt. Fachanwalt Ist wollte nicht näher Stellung nehmen, da es sich um ein weglaufendes Verfahren handele. Uns gelang es aber, über undichte Kanäle, welche auch noch nicht katasterisiert wurden (siehe Beiträge "1000 Boote für Fürth" den Inhalt der Klage in Erfahrung zu bringen.

Sachverhalt (unstrittig): Gustavstrasse incl. Rest. Kaffee Bohne
Beklagter: Stadt Fürth, vertreten durch die Bohnenbeauftragte
vs. Kakao B. Ohne, vertreten durch Dr.jur. I.Ist
Tatbestand: Es wurde der Mandantin Kakao B. Ohne mehrfach verweigert ein Kakaohaus in der Gustavstrasse zu betreiben. Auch der Hinweis auf das einschlägig bekannte Rest. Kaffe Bohne half der Mandantin nicht weiter. Die Stadt Fürth und die Bohnenbeauftragte werden hiermit aufgefordert die Gleichbehandlungsbeauftragte und das Wirtschaftsamt aufzufordern diesen unhaltbaren Tatsachenentscheidungen entschieden entgegenzutreten. Die Mandantin weisst schon mal darauf hin, dass sie bis zum europäischen Gericht in Brüssel gehen wird.

Wer Kaffee trinken kann muss auch Kakao trinken dürfen.

In der Fussgängerzone werden zu diesem Zeitpunkt Unterschriften gesammelt. Wer Kakao. B. Ohne unterstützen möchte sollte dies mit seiner Unterschrift tun.
Wir bitten Nürnberger von Unterstützungsveranstaltungen Abstand zu nehmen. Wir Fürther machen das alleine unter uns aus und den Kaffee können wir auch schon alleine schlürfen.

 

 

8.5.07 14:53





© 2007 Free Template by www.temblo.com. All rights reserved. Design by MiniArt. Host by myblog