EE - Nr. IV - Free Template by www.temblo.com


Blog
Archiv
Abo
Gästebuch
Kontakt
Suche
RSS-Feed
Blog weiterempfehlen
Zu Favoriten setzten
Gratis bloggen bei
myblog.de


























Fürther Biotop entdeckt

Nach dem gansen Theater mit den verschiedenen Marathonläufen, wollen wir uns heute einem angenehmeren Thema widmen. Der Stadtpark ist uns ja allen ein Begriff. Eine Ruheoase, Wohlfühlinsel und Regenerationshalbinsel der besonderen Art. Täglich durchqueren tausende Fürther und ebensoviele Touristen unseren geliebten Stadtpark. Aber bis heute ist allen entgangen, welch wertvolles Juwel wir dort unser eigen nennen dürfen. Die dort ansässigen Punks müssen was geahnt haben. Meister Jeder hat als erster die bologische Sensation erkannt.

Mitten im Stadtpark in  Nähe einer Minigolfanlage (ohne Alkoholausschank wegen Kinderspielplatz) befindet sich ein Biotop (Foto unten von Meister Jeder ) der  wirklich seltenen Sorte: mitteleuropäischer Regenwald. Es handelt sich um ein Kleinod der Entspannungsnatur. Völlig unbeobachtet von städtischen Gärtnern und deren Werkzeugen entwickelte sich dieses Biotop. Mitteleuropäische Regenwälder existieren eigentlich nur noch in Polen (Grenze zu Russland), in Liechtenstein (oben auf´m Berg) und auf Alonnisos (kriechische Insel nördl. Sporaden, mittel im Meeer).

Die Fürther dürfen sich glücklich schätzen. Die Türkisenen haben im Rat der Stadt schon einen Eilantrag eingebracht, das Biotop weiträumig abzusperren. Der Volxzorn kocht und tanzt Hulahup.

 

Stadtpark Fürth  (C) Meister Jeder   www.jedermenschisteinkuenstler.de 

21.5.07 13:40


Kleeblattfresser gestellt

Lange, lange hats gedauert. Niemand konnte sachdienliche Hinweise geben, wo all die Fürther Kleeblätter hinkamen. Die Sonderkommision des Bauernverbandes, 12 Mann stark, tappte lange im dunkeln. Verdächtigt wurden unter anderem Meister Jeder , ein schweizer Autor , ein Nürnberger Briefträger und die Betreiber der Piratenminigolfanlage. Alle Verdächtigen konnten wasserdichte Alibis nachweisen. Erst dem kleinen Dadaisten fiel ein winziges Detail auf. Seinem geschärftem Auge entgeht so leicht nichts. Die Bissabdrücke waren alle gleich und von enormen Umfang. Schnell konnte man den Täterkreis eingrenzen. Allein Kuh Melba hatte kein Alibi und gestand schlussendlich Kleeblattsüchtig zu sein.

(C) Meister Jeder   www.jedermenschisteinkuenstler.de 

20.5.07 20:30


Autobahnmarathon?

Wie erst jetzt bekannt wurde, haben ein paar Gegeninitiatoren klamm und heimlich einen Gegenmarathon ins Leben gerufen. Auf Grund der Zeitarmut wählte diese Initiative ein Teilstück der Fürther Autobahn als Austragungsort. Mal ehrlich, unter uns, wer will freiwiillig 42 Kilometer laufen, unter Ausschluss der Öffentlichkeit, von rasenden Automobilen in CO2 Wolken eingedampft werden und neben dieser öden, langweiligen und tristen Umgebung im Kreis laufen. Das Ambiente stimmt einfach nicht. Im Gegensatz dazu verzeichnet der 1. Fürther Flüssemarathon Anmelderekorde am laufenden Band. Stand 19.5 .07 zweiundzwanzighundert: 4591 Teilnehmer. Wir werden einen wunderschönen Marathon auf die Beine stellen. Da können die Nürnberger den Autobahnmarathon geschenkt bekommen.
20.5.07 10:13


Rathausturm verloren

In der Kleestadt Fürth spielten sich gestern eigenartige Dinge zu. Der Rathausturm, der kurz zur Fürther Freiheit spazierte, fand sein Rathaus nicht mehr wieder. Mehrere Rückkehrversuche schlugen fehl. Nur unter tatkräftiger Mithilfe der Initiatoren des Flüssemarathons gelang die Rückführung. Alle Kleeblätter können gewohnt beruhigt zu Bette gehen. Der Rathausturm will zukünftig auf Ausflüge ohne Stadtführer verzichten. Meister Jeder hat Hilfe versprochen.

(C) Meister Jeder www.jedermenschisteinkuenstler.de 

18.5.07 23:25


Bürgermeister spricht ein Machtwort

Irritationen in Fürth, in Franken, in der Welt. Wer hätte das gedacht. Da geht es zum ersten Mal in tausend Jahren der Stadt richtig gut, da fangen die Neider und Lobbyisten an ihre Süppchen zu kochen. Eine Ankerfirma beschwerte sich bei unserem schönen Bürgermeister und verlangte die Einstellung der Initiative 1. Fürther Flüsselauf. Man befürchte eine Vernachlässigung der Bootspendenaktion. Zur selben Zeit erhielt die schöne Landrätin einen Anruf einer Katzenschuhfirma. Man solle doch bitte den Flüssemarathon nicht gefährden und seine Energie darauf beschränken. Der Hafenausbau dauere eh noch zwei Jahre und bis dahin könne man doch die Spendenaktion 1000 Boote für Fürth beiseite legen.

Unserem Bürgermeister platzte daraufhin der Kragen und verbat sich zukünftige Versuche derartiger Einflussnahmen.

O-Ton, der schöne Bürgermeister:"Wir sind Manns genug solch zwei Weltprojekte durchzuziehen." Die versammelten Ratsmitglieder und Stadtbediensteten jubilierten ob der gelungen und scharfen, mit Wortwitz gefüllten Rede.  

 

Meister Jeder Reporter, bleibt am Bug 

18.5.07 15:20


Rätsel in der ZNZ nicht lösbar

Das Rätsel mit der Nummer 18052007 entfesselt einen wahren Besucheransturm auf die Zwischennetzzeitung . Alle wollen es lösen aber diesmal hat Meister Jeder den Cafe Latte wohl etwas zu hoch gelegt. Die ZNZ überlegt zukünftig die Rätselecke zu schliessen. Wer will kann Leserbriefe und Petitionen schreiben. Meister Jeder geht erstmal sinnieren.
18.5.07 10:41


Nürnberger will mitlaufen

Skandal, hab mr gerade ein Schnittchen geschmiert, ...sollte so ein leckeres sein mit Buddah und Schlachtwuscht, ...hab dann noch nen Blick auf´n Fürth Block geworfen und wat seh ich da, ...hat doch glatt ein Nürnberger versucht sich anzumelden, ...für unseren Lauf, ...den Flüsselauf, ...den Flüssemarathon von Fürth, ..dat geht doch nicht, ...und schon hab ich die Landrätin, die schöne am Ohr, ...geht doch nicht sacht sie noch, und schon sinn wir uns einig, ...kein Nürmi bei unserem Flüssemarathon, ..dat passt einfach nicht, ...nach allem was die uns angetan hamm, die Nürmis, ...wir Fürther laufen alleine, ...ist klar, ...kein Thema.
17.5.07 20:53


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]


© 2007 Free Template by www.temblo.com. All rights reserved. Design by MiniArt. Host by myblog